Danubia Piano Trio

Das Klaviertrio Danubia wurde im April 2014 von der Pianistin Hye Rim Ma, der Geigerin Aglaja Vollstedt und der Cellistin Anne Schumacher an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim gegründet.

Alle drei Musikerinnen haben vielfältige Ensembleerfahrung, in Formationen von Duo bis Oktett, als Vokal- und Instrumentalkorrepetitorin oder Orchestermusikerin.

Die Vorliebe für die Klangmöglichkeiten und das Repertoire der Besetzung Klaviertrio, sowie die Begeisterung für die gemeinsame musikalische Arbeit führten sie schließlich zusammen.

Schnell erarbeitete sich das Ensemble ein Repertoire, das sowohl die klassisch-romantische Literatur als auch unbekanntere moderne Kompositionen bis ins 21. Jahrhundert umfasst.

Unterstützung dabei erfährt es durch Unterricht bei Lehrern, Kammer- und Orchestermusikern wie Prof. Michael Hauber, Prof. Susanne Rabenschlag (Musikhochschule Mannheim), Nikolaus Boewer (Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz), Szoltan Paulich (Staatsorchester Stuttgart) und Matthias Ellinger (Verdi Quartett).

Das Trio konzertierte in Heidelberg, Mannheim und Ulm, sowie beim Festival Vielsaitig in Füssen. 

Neben der Erweiterung seines Konzertrepertoires widmet sich das Ensemble auch der leichten Muse in Bereichen wie Tango oder Jazz.

 

 

Aglaja Vollstedt wurde 1990 in Neu-Ulm geboren, Im Alter von vier Jahren erhielt sie ersten Violin- und Klavierunterricht bei ihrer Mutter, Seit 2007 studiert sie in der Klasse von Prof. Roman Nodel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellen Kunst Mannheim

 

Orchestererfahrung sammelte sie als Solobratschistin der Sinfonietta Ulm, als Konzertmeisterin des Bayerischen Landesjugendorchesters, sowie im Bundesjugendorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie und im Gustav Mahler Jugendorchester.

 

Für die Spielzeit 2014/2015 war sie bei der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern als Praktikantin engagiert. 

 

Aushilfstätigkeiten führten sie zum Münchner Rundfunkorchester sowie zum Philharmonischen Orchester Heidelberg. 

 

Ihre kammermusikalische Ausbildung erhielt sie u.a. bei Kammermusikkursen des Bayerischen Landesjugendorchesters, des Bayerischen Rundfunks, der Schwetzinger SWR Festspiele und im Rahmen der Stiftung Überregionale Kammermusikförderung bei Prof. Friedemann Berger an der Hochschule für Musik und Theater München.

 

Sie ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs "Jugend Musiziert", u.a. auf Landes- und Bendesebene in der Kategorie Violin solo, weitere erste Preise erhielt sie in den Kategorien Klavierbegleitung und Klavier vierhändig. 2015 gewann sie den 3. Preise des 1. Internationalen Thöne Wettbewerbs für Violine in Mülheim an der Ruhr.  

 

Sie ist Stipendiatin der Ramsperger-Stiftung, der Sommerlichen Ulmer Musiktage, der Schwetzinger SWR Festspiele, der Wilhelm-Müller-Stiftung und von Live Music Now Rhein-Neckar.

 

Als Organistin ist sie an mehreren Kirchen tätig, 2007 absolvierte sie das C-Kantorenexamen an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. 

 

 

Anne Schumacher wurde 1982 in Luxemburg geboren. Sie studierte zuerst in London an der Guildhall School of Music & Drama bei Louise Hopkins, dann in Mannheim an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste bei Roland Kuntze und zuletzt in Karlsruhe an der Hochschule für Musik bei Martin Ostertag, wo sie 2010 ihr Masterstudium abschloß. Weitere musikalische Anregungen erhielt sie u.a. durch Meisterkurse bei Michael Guthmann, Bernhard Lörcher, Oleg Kogan, Zoltan Paulich, dem Verdi und dem Mandelring Quartett.

 

Sie sammelte ihre Orchestererfahrung u.a. in der deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, im philharmonischen Orchester Heidelberg, im Staatsorchester Nürnberg, im Frankfurter Opern- und Museumsorchester, im SWR Baden-Baden und Freiburg sowie am Nationaltheater Mannheim (2008-2011 und 2013-2014). Gasttätigkeiten mit diesen verschiedenen Orchestern führten sie durch Europa und Asien.

 

Seit September 2014 ist sie als stellvertretende Solocellistin am Theater Ulm engagiert.

 

Ihre diversen Kammermusikprojekte lassen sie in Deutschland und in Luxemburg gastieren.

 

 

Hye Rim Ma wurde in Südkorea geboren und erhielt bereits im Alter von vier Jahren ihren ersten Klavierunterricht.  von 2000 bis 2007 studierte sie in Korea an der Busan High School of Arts bei Yoon-Ha Hwang, Prof. Choong-Mo Kang und an der Yonsei Universität bei Prof. Geum-Bong Kim und Su-Hee Eu.

 

Im Oktober 2007 setzte sie ihr Studium bei Prof. Michael Hauber an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim fort, wo sie diverse Studiengänge wie Diplom Künstlerlische Ausbildung, Aufbaustudium Konzertexamen, Zusatzstudium Kammermusik mit Bestnote abschloss.

 

Neben ihrem Studium besuchte Hye Rim Meisterkurse bei Bernd Goetzke, Wladimir Krajnew, Bruno Rigutto und Wolfgang Watzinger.

 

Zwischen 1996 und 2012 gewann sie diverse Preise bei Eum-Yeon Wettbewerb, Kyung-Sung Universität Musikwettbewerb, Eumkyo Wettbewerb, Korea Klavier-Duo Wettbewerb und bei der 6. Internationalen Sommerakademie Schloss Heiligenberg. 

 

Hye Rim erhielt Stipendien der Yonsei Universität und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Deutschland.

 

Sie konzertiert als Solisin, Korrepetitorin und Kammermusikerin: So spielte sie unter anderem als Solistin mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester im Rahmen der Mozart-Gala im November 2010, 2014 und im Januar 2013 mit dem Orchester der Baden-Badener Philharmonie. 

 

www.hyerimma.com